Mit einer Teilnehmerzahl von 160 Fechterinnen und Fechter erreichte das 18. Internationale Flughafenturnier einen neuen Teilnehmerrekord. Angereist kamen sie aus ganz Deutschland, denn neben Pokalen und Medaillen ging es auch um Punkte in den Ranglisten einiger Bundesländer und um die Qualifikation der anstehenden Deutschen Meisterschaft.
Gefochten wurde im Damenflorett so wie im Herrenflorett eine Vorrunde und anschließend Direktausscheid, 128 KO ohne Hoffnungslauf.
Das Finale der Damen bestritten Lucy Ammer vom SC Berlin und Angelina-Noelle Kause vom FSC Cottbus. Hier machte die Cottbuserin mit einem 15: 4 Sieg die Sache klar und gewann damit das Turnier. Bronze ging an Lucia Arnela (ATSV Saarbrücken) und an Cora Elisabeth Schaller (Fechtclub Radebeul). Beste Fechterin vom FC Schkeuditz wurde Emma Lippold mit Platz 27.
Bei den Herren machte der FC Tauberbischofsheim das Finale unter sich aus, hier setzte sich Bastian Kappus mit 15 : 11 gegen sein Vereinskameraden Paul-Luca Faul durch. Bronze holten sich Moritz Pust und Leonard Semper beide vom SC Berlin. Von den schkeuditzer Fechtern konnten sich zwei unter den ersten zehn platzieren es sind Moritz Faßmann mit Platz 7 und Arwed Häßler mit Platz 9.
In der Vereinswertung holte sich zum dritten mal in Folge der SC Berlin den Pokal der Großen Kreisstadt Schkeuditz. Die weiteren Platzierungen der Teilnehmer vom FC Schkeuditz könnt Ihr hier einsehen.


von

Hallo Fechter

Am Freitag 23.08.2019 findet unser diesjähriges Sommerfest im Schullandheim Reibitz statt. Dazu haben wir eine Teilnehmerliste erstellt, welche auch in der Fechthalle ausliegt.
Auch sind in Dieser weitere Infos dazu enthalten.

Teilnehmerliste Sommerfest


von

Am Wochenende den 02./03. März fand in Merseburg die "International Offene Landesmeisterschaft Merseburg" statt und der Fechtclub Schkeuditz beteiligte sich mit insgesamt 17 Teilnehmern an den jeweils verschiedenen Waffen.
Begonnen wurde am Samstag mit der Waffe Florett in der Altersklasse der A-Jugend, wobei die Fechter Arwed Häßler und Toni Grund mit jeweils einem 3.Platz die besten Ergebnisse bei den Herren erkämpften. Michelle Rauchfuß holte im Damenflorett bei den Aktiven den 5.Platz. Im Säbelfechten der Herren platzierten sich Silvio Huth und Paskal Huth in ihren jeweiligen Altersklassen auf den 3.Platz.
Der Sonntag war den Degenfechtern vorbehalten. Hier holten Yvonne Valz mit einem 1. Platz bei den Damen und Bodo Peters mit einem 7.Platz bei den Herren die besten Ergebnisse für die Schkeuditzer.
Die weiteren Platzierungen unserer Teilnehmer könnt Ihr hier einsehen.


von

Hallo Fechter

Beiliegend im PDF-Dokument die Trainingszeiten in den Winterferien.

Trainingszeiten


von

Am Sonntag den 27.01 2019 fand in Bitterfeld die „Offene Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt“ statt. Der FC-Schkeuditz war mit insgesamt zehn Teilnehmern am Start, wovon drei im B-Jugendbereich und sieben der Teilnehmenden im Schülerbereich starteten.
Bei den Damen im Schülerbereich holten sich Lotte Kuchenbecker und Florentine Grund den 1.Platz in ihrer jeweiligen Altersklasse und bei den Herren stellte Tim Beyer mit einem 3.Platz das beste Ergebnis.
In der B-Jugend erkämpften sich Helena Valz und Paula Kuchenbecker den 2.Platz in ihren Altersklassen und Nils Köcke erreiche den 6.Platz bei den Herren.
Die weiteren Platzierungen: Annika Lautenschläger Platz 2, Anne Sändig Platz 3, Emil Manteufel Platz 5 und Malte Häßler Platz 6.


von

Am Freitag den 14.12. fand im Kulturhaus zur Sonne die Mitgliederversammlung und Weihnachtsfeier des "FC-Schkeuditz" statt. In diesem Rahmen möchten wir hiermit die Ausführungen unseres Vereinsvorsitzenden Frank Herzig, zum Jahresabschluss bekannt machen.

Bericht des Vereinsvorsitzenden:


von

Am vergangenen Samstag hatte die "SV 1845 Esslingen e.V." zum "Esslinger Burg-Cup" aufgerufen. Vom "Fechtclub Schkeuditz" folgten Moritz Faßmann und Arwed Häßler diesen Aufruf und stellten sich der Herausforderung.
Schon die Einordnungsrunde dieses QB-Turiers gezeigte, dass es für die beiden nicht einfach war sich gegen ihre Kontrahenten durchzusetzen. So musste Moritz Faßmann, nach nur einen gewonnenen Gefecht in seiner Gruppe das Turnier enttäuscht verlassen. Am Ende stand für ihn Platz 110.
Bei Arwed Häßler....................


von